Husky-Friends das Husky Forum

Husky-Friends ist ein Forum für Liebhaber Nordischer Hunderassen ! Egal ob Nordischer Hundebesitzer oder nicht, jeder ist Herzlich Willkommen ! Bei uns steht nicht der Sport im Vordergrund sondern die Fellnasen und ihre Besitzer ! Viel Spass bei uns !
 
StartseiteSuchenFAQImpressumAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gewicht des Hundes erhöhen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tini
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5039
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Gewicht des Hundes erhöhen   Mi Feb 04, 2015 2:21 pm

Wenn dein Hund sehr dünn geworden ist oder du einen abgemagerten Hund pflegst, musst du wissen, wie man einen Hund richtig auffüttert. Futterergänzungsmittel und Änderungen in der Fütterung sind dazu die besten Möglichkeiten. Es ist jedoch immer wichtig, einen Tierarzt zu fragen, bevor du die Fütterung und Vitaminversorgung deines Hundes änderst.

Methode 1 von 2: Futterergänzungsmittel für deinen Hund




1. Gib deinem Hund Vitaminpräparate. Vor allem die B-Vitamine sind an den enzymatischen Systemen beteiligt, welche den Appetit deines Hundes und den Energiestoffwechsel von Fetten, Proteinen und Kohlehydraten steigern. Kurz gesagt erleichtern diese die Umwandlung von Energie aus Futter. Die überschüssige Energie, die durch den gesteigerten Appetit und höhere Futteraufnahme entsteht, wird dann in Fett umgewandelt und verhindert einen Abbau der Muskulatur. Die wichtigsten Vitamine des Vitamin B Komplexes sind:

Pet-Tabs® (eine Tablette am Tag für Hunde ab 5 kg und eine halbe Tablette am Tag für Hunde unter 5 kg).
LC-Vit® (3 bis 5 ml am Tag).
GNC Ultra Mega Multivitamins Plus Adult Kautabletten® ( 1 Tablette am Tag für Hunde ab 5 kg).
Für Welpen solltest du ein flüssiges Multivitaminpräparat verwenden, wie LC-Vit® (3ml am Tag).
Eine weitere Möglichkeit ist es den Hund zu einem Tierarzt zu bringen und ihm eine Spritze mit B-Vitaminen geben zu lassen, wenn du keine Zeit hast, ihm täglich Vitaminpräparate zu geben.



2. Entwurme den Hund mit Entwurmungsmitteln. In so gut wie allen Fällen von Abmagerung spielen Würmer (wie Rundwürmer, Bandwürmer, Hakenwürmer und Geißel Würmer) eine Rolle. Diese Würmer saugen im Stillen die Nährstoffe aus deinem Hund. Wähle ein Breitband-Entwurmungsmittel, das all diese Arten von Würmern behandelt. Praziquantel (Canex®) ist ein gutes Beispiel für ein Breitbandspektrum-Entwurmungsmittel.



3. Gib deinem Hund Energiepräparate. Hunde, die aktiv sind, arbeiten, Milch geben, häufig reisen oder sich an ein neues Zuhause gewöhnen müssen, nehmen schnell ab und verlieren den Appetit. Du kannst diesen Hunden Energiepräparate geben, die voller leicht zu absorbierender Kohlenhydrate und Vitamine stecken.

Ein gutes Beispiel für ein Energiepräparat ist Nutri-Plus Gel ®. Du kannst deinem Hund 1 bis 2 Teelöffel pro 5 kg Körpergewicht oder 10 cm Gel am Tag geben (mit dem beiliegenden Applikator oder Dosierer).
Kleinere Hunde können eine halbe Tablette Canex® für mittelgroße Hunde bekommen. Wenn du den Hund zum ersten Mal entwurmst, kannst du dies dreimal mit einem zweiwöchigen Intervall machen. Danach kannst du den Hund jedes halbe Jahr oder Jahr entwurmen.


Methode 2 von 2: Die Fütterung des Hundes ändern




1. Füttere deinen Hund mit Vitamin B haltigem Futter. Leber ist eines der Futtermittel mit dem höchsten Vitamin B Gehalt. Du kannst deinem Hund gekochte Rinder- oder Hühnerleber geben. Auch Eier enthalten viel B12. Rohe Eier kannst du deinem Hund dreimal in der Woche füttern, gemischt mit Hundefutter. Rohe Eier enthalten viel Vitamin A, Riboflavin, Folsäure, Vitamin B12, Eisen, Selen und Fettsäuren.

Als Referenz solltest du einem 10 Kilogramm schweren Hund 50 bis 70 Gramm gekochte Leber füttern.



2. Füttere deinem Hund ein Hochleistungs-Energiefutter. Versuche deinem Hund ein Futter mit hohem Energiegehalt zu füttern. Dies bedeutet, dass das Futter einen hohen Kaloriengehalt hat und leicht vom Körper absorbiert werden kann, so dass Abmagerung und Dünnwerden verhindert werden. Dies kann deinem Hund beim Zunehmen helfen.



3. Wechsle von Feuchtfutter zu Trockenfutter oder umgekehrt. Stelle dir vor, selbst jeden Tag das gleiche Getreide oder die gleiche Suppe essen zu müssen, tagein, tagaus. Du wärest es wahrscheinlich leid. Hunde können ähnlich reagieren. Manchmal hilft es schon, von Trockenfutter zu feuchtem Futter zu wechseln oder umgekehrt, damit dein Hund wieder frisst.



4. Füttere deinem Hund bewährte, selbst gemachte Rezepte. Wenn du denkst, dass dein Hund mit Hilfe von selbstgekochtem Futter zunehmen kann, kannst du ein paar von Tierärzten bewilligte Rezepte ausprobieren. Dies bietet deinem Hund Abwechslung, und er interessiert sich mehr für sein Futter. Hier ein Rezeptbeispiel für einen Hund von 10 Kilogramm, das du für eine 5 Kilogramm Hund halbieren oder für einen 20 Kilogramm Hund verdoppeln kannst:

Kaufe die Zutaten. Das Hundefutter besteht aus 100 Gramm gekochtem, enthäutetem Hähnchen, einer Tasse gekochtem braunem Reis, einer Tasse Erbsen mit Karotten, einem Esslöffel Pflanzenöl und ¼ Teelöffel Salzersatz.
Koche und verrühre all diese Zutaten.
Probiere weitere Rezepte wie dieses Huhn- und Reisrezept oder Rohfutter.



Quelle: http://de.wikihow.com/
Nach oben Nach unten
http://www.husky-friends.net
 
Gewicht des Hundes erhöhen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gewicht des Hundes erhöhen
» Luftfeuchte im Fenster erhöhen - Vorschläge gesucht
» erhöhter Harnstoffwert
» Gewicht mit ca 4 Monaten
» Fischöl erhöht Darmkrebsrisiko

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Husky-Friends das Husky Forum :: Lexikon A - Z :: Lexikon A - Z :: OP und Behandlungsmethoden-
Gehe zu: