Husky-Friends das Husky Forum

Husky-Friends ist ein Forum für Liebhaber Nordischer Hunderassen ! Egal ob Nordischer Hundebesitzer oder nicht, jeder ist Herzlich Willkommen ! Bei uns steht nicht der Sport im Vordergrund sondern die Fellnasen und ihre Besitzer ! Viel Spass bei uns !
 
StartseiteSuchenFAQImpressumAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Größe und Temperament eines Junghundes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kanin-Ga
Gast



BeitragThema: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 9:30 pm

Liebe Huskyspezialisten,

ich bin ein Fan der nordischen Hunde aber als Stadtbewohnerin kann ich einem Schlittenhund nicht gerecht werden.
Nun sucht im Umfeld ein sehr sympathischer Mix ein Zuhause.
Vielleicht könnt ihr mir etwas in der Einschätzung der Endgröße und vielleicht auch vom Jagdtrieb helfen:

Das Mädel ist gute 5 Monate alt und derzeit ca 35cm hoch.
Ich vermute, die meisten Sibirier sind in dem Alter bereits größer?
Ich würde eine kleine Größe sehr begrüßen und hoffe, dass es nicht mehr als max 45 cm werden.
Allerdings hatte sie als Welpe Parvovirose, daher könnte das Wachstum auch verzögert sein.
Klar kann niemand eine Endgröße garantieren, aber ein Vergleich würde mir schon weiterhelfen.
Über die Eltern ist nichts bekannt, aber ihre Optik und die blauen Augen der Schwester machen eine Huskybeteiligung wahrscheinlich.

Zur Temperamentsfrage: Sie ist schon sehr energiegeladen, aber nicht hyperaktiv. Meiner Einschätzung nach kann man ihr mit Spaziergängen und Spielkollegen gerecht werden.
Im Park hat sie die Nase viel unten und jagt mal einem Vogel hinterher. Ein Hase hat sie dagegen komplett kalt gelassen!
Das macht mir Hoffnung ;-)

Ich fände es schon sehr erstrebenswert, dass der Hund früher oder später in ausgewählter Umgebung frei laufen könnte.


Vielen Dank für eure Einschätzungen,

Kanin
Nach oben Nach unten
Wölfin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 16509
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 10:03 pm

Liebe Kanin,

Erstmal hallo und supi das Du uns angesprochen hast up
Um wirklich ungefähr einschätzen zu können,wie groß die Hündin wird,bräuchte ich mal ein gutes Foto von ihr.Da könnte ich dann eventuell die anderen Rassen/Mixe erkennen,die noch in ihr stecken.Daraus ließe sich dann auch in etwa schließen,wie die Hündin am besten ausgelastet werden sollte,wobei man da ganz klar sagen muß,das jeder Hund ein Individium ist und man nicht alle Rassen in bestimmte Verhaltensmuster pressen darf.Die genetischen Anlagen kommen aber in den meißten Fällen durch-entweder abgeschwächt oder sehr stark.
Wenn Du magst,melde Dich doch einfach bei uns direkt im Forum an,denn wir haben hier viele tolle,interessante,hilfreiche und sehr informative Seiten über Hundeerziehung,Verhalten,Auslastungsmöglichkeiten bis zu Wandergruppen up

Die Hündin kommt ausserdem bald in die pubertäre Phase und wird austesten.
Auch darüber haben wir hier viel Infos up
Nur blaue Augen sagen noch nichts über ein en direkten Huskyeinschlag aus.Es könnte auch Australian Sheperd oder Weimaraner drin stecken.Deshalb wäre ein Bild wichtig.
Wenn sie olfaktorisch(mit der Nase)viel und gerne unterwegs ist,wäre Mantrailling z.b.eine gute Auslastung für die Hundedame.

Damit der Hund frei laufen kann,muß er vernünftig geprägt werden und die Bindungsarbeit mit den Menschen sollte täglich stattfinden-gerade in der juvenilen Phase.
Ausserdem sollte sie KEINE Jagderfolge verbuchen dürfen-noch nicht mal eine Maus oder ein Schmetterling.Jagdansätze sollten im Ansatz unterbrochen und umkonditioniert werden.
Grundgehorsam und in der Hauptdsache die Abrufbarkeit bei erhöhten Reizen sollte 100%sitzen.Dann kann man den Hund prima später ohne Leine laufen lassen.Ich empfehle eine gute Hundeschule und tägliche kontinuierliche Arbeit mit dem Hund und zwar ab sofort.
Dann kannst Du wunderbare Erfolge verbuchen.Je mehr man gemeinsam mit dem Tier unternimmt,umso fester wird die Bindung.Natürlich muß alles mit viel Spass und guten Prägungen vonstatten gehen und ohne Druck und Gewalt.

Vielleicht sehen wir uns ja im Forum wieder.Ich würde mich sehr darüber freuen und wenn nicht,wünsche ich Dir mit Deinem Hund eine ganz tolle Zeit und viel Freude miteinander.
Liebe Grüße Steffi mit Aisha,Aika und Damon
Nach oben Nach unten
Kanin-Ga
Gast



BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 10:26 pm

Liebe Wölfin / Steffi

also, noch ist der Hund nicht hier, wir sind noch unentschieden und wollen nichts überstürzen. Auf der Pflegestelle geht es ihr jetzt zum Glück gut und da sie bereits einmal zurückgegeben wurde sind auch die derzeitigen Pfleger über eine langsame und gründliche Annäherung dankbar.
Meine Infos sind daher in erster Linie aus dem Gespräch mit der Pflegestelle, näher kennenlernen tue ich sie in 2 Tagen.

In der Hoffnung, ich überschreite damit nicht irgendwelche Bilderrechte verlinke ich hier mal die Anzeige:
kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/sehr-kleine-huebsche-agile-huskymixhuendin-aus-dem-tierschutz/93393387-134-16475

Ich denke schon, dass da ein Husky seine Gene mit ins Spiel gebracht hat, oder was meint ihr?

Sollte es was aus der Vermittlung werden melde ich mich bestimmt hier an und sende dann akutelle Bilder!
Nach oben Nach unten
Wölfin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 16509
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 10:35 pm

Hallo Kanin,

Leider geht der Link nicht.Man kann nicht draufklicken.Versuch das nochmal bitte.
Nein,damit verletzt Du keine Bilderrechte,da Du den Link ja nur sendest.
Das ist ok up
Liebe Grüße Steffi
Nach oben Nach unten
Kanin-Ga
Gast



BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 10:38 pm

Ach, und danke für die ausführliche Antwort, ganz vergessen... Embarassed
Nach oben Nach unten
Wölfin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 16509
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 10:48 pm

Immer wieder gern.Für uns steht hier das Wohl von Hund und Halter im Vordergrund.Aufklärung und Hilfe sind das A und O.Nur so kann man Mensch und Hund helfen ein gutes Team zu werden und das alle glücklich und artgerecht zusammen leben können.
Es gibt keine dummen Fragen-jede Frage ist klug up
Nach oben Nach unten
Kanin-Ga
Gast



BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 11:03 pm

Hallo nochmal,
direkt verlinken darf ich als Gast nicht, daher habe ich das http mit den Sonderzeichen weggelöscht.
Es sollte eigentlich über Kopieren und adressleiste einfügen gehen, zur Not über e*bay Kleinanzeigen, Suchwort "agile Huskymixhündin aus dem Tierschutz" im Raum Hamburg eingeben. Da sind einige Fotos.
Nach oben Nach unten
Tini
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5040
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 11:09 pm

@Steffi

hier ist die kleine KLICK

@Kanin
Die maus ist super süss ! Was da drin sein könnte ist echt schwierig zusagen !
Könnte lappi drin sein !
Nach oben Nach unten
http://www.husky-friends.net
Wölfin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 16509
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 11:16 pm

Danke Maus bussi
Die ist ja süß.Husky-Schäferhundmix würde ich mal auf den ersten Blick tippen.
Nach oben Nach unten
Wölfin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 16509
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Di Jan 08, 2013 11:22 pm

Hmmm...Aber bei genauerer Betrachtung könnte es auch ein bunter Strassenhundmix/Husky sein.Da sind dann ziemlich viele Rassemixe drin vertreten:Von Colli bis Schäferhund.Die Größe ist schwer zu schätzen dabei,aber über 40 Zentimeter wird sie auf jeden Fall.Das sieht man schon an den langen Beinen und den Pfoten.Das kann aber auch täuschen...menno,man sieht das so schlecht.Auf dem einen Bild hat sie kleine Pfoten und relativ kurze Beinchen und auf den anderen Bildern wirken die Beine lang und die Pfoten groß.Auweiha...Ich glaube,da kann ich Dir leider nichts Genaues sagen.
Nach oben Nach unten
Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen
Kanin-Ga
Gast



BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Mi Jan 09, 2013 7:58 am

Na, da bin ich ja viel schlauer als vorher..! engel

Ich finde auch, dass die Augenpartie etwas schäferhaftes hat, aber sie soll angeblich wirklich klein sein.
Wenn ich sie morgen besuche, mache ich Fotos und versuche mal etwas mit aufs Bild zu bekommen, was als Maßstab herhalten kann.

Es werden übrigens massig Hunde aus dem Tierschiútz über Ebay Kleinanzeigen angeboten.
Meist erscheinen die Anzeigen parallel auf Tiervermittlungsportalen und bei den Kleinanzeigen.
Die werden einfach sehr viel gelesen.
Zugegeben finde ich es ja teilweise fragwürdig, wieviele Hunde insbesondere aus dem Mittelmeerraum mit den dazugehörigen Krankheiten importiert werden, während die Tierheime hier voll sind.
Andererseits können die Nasen ja auch nichts für ihren Geburtsort und die Zustände in manchen Ländern sind wirklich traurig..
In diesem Fall sind die Hunde auf privaten Pflegestellen mit 1-3 Hunden. Also wirklich familiär, im Haus/Wohnung und ehrenamtlich. Daher unterstelle ich dem Projekt echte Tierliebe und auch ganz gut durchdachte Abläufe. Aber auch da bleibt der persönliche Eindruck vor Ort abzuwarten.

Nach oben Nach unten
Wölfin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 16509
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Mi Jan 09, 2013 3:16 pm

Hallo Kanin,
Laughing Ja,es tut mir leid.Man kann es wirklich schlecht erkennen.Wenn man so ein Tier in natura oder auf verschiedenen Bildern sehen könnte,wo man auch den Größenunterschied zum Menschen z.b.sehen kann,dann wäre es einfacher.Ich denke,das sie nicht so groß wird.

Zum Tierschutz im Ausland:
Bin da auch Deiner Meinung.Kein Hund kann etwas für seinen Geburtsort und ich denke das sich für In und Auslandtierschutz jeweils immer Menschen finden,die Hunden ein Zuhause geben.So gleicht sich das aus.Selbstverständlich gibt es auch schwarze Schafe,die sich nur an den Auslandshunden bereichern wollen und deren Geschäfte verdammt gut florieren,aber das weiß man in dem Fall eben nicht genau.Hier gilt es einmal abzuwarten und wir schauen mal,was sich da ergibt und würden uns freuen,wenn Du uns mal auf dem laufenden hälst up
Nach oben Nach unten
Kanin-Ga
Gast



BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Do Jan 10, 2013 9:42 pm

Huhu,
nur kurz da total erschöpft:
Der Besuch war ganz anders als erwartet.
Das Mädel ist vom Wesen ganz ganz toll!

Viel ruhiger als erwartet, sehr angenehm um sich zu haben, lernbegierig, viel ausgeglichener als ein typischer Husky.
Da gibt's überhaupt gar nichts an ihr auszusetzen (nicht, dass an Huskies etwas auszusetzen wäre!! Will sagen, ihrem Temperament kann man auch in der Stadt gerecht werden.)
WENN da ein Husky mit drin ist, hat er sich im Wesen nur von den besten Seiten (gutes Sozialverhalten, wenig Hang zum Bellen, lebensfroh) vererbt.
Mit sehr großer Sicherheit ein Hund, der sehr bald frei laufen kann (derzeit mit Schleppleine)

Aber irgendwie ist der Funke (noch?) nicht übergesprungen...
Etwas beschämend, aber es liegt irgendwie schon an der Optik..
eben nicht besonders nordisch im Gesicht und ich lieebe nun mal die Polarhunde, vor allem die wirklich ursprünglichen wie die Grönlandhunde.

Ja, und gewachsen ist sie seit den Onlinefotos auch, hat bereits jetzt die 40cm überschritten.
Wobei da vermutlich in der Höhe nicht mehr viel kommt, ich behaupte mal, sie bleibt unter 50, vielleicht nicht über 45.

Fotos versuche ich die Tage mal einzustellen.
Nach oben Nach unten
Wölfin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 16509
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Do Jan 10, 2013 10:13 pm

Hallo Kanin,

Man merkt schon anhand was Du gepostet hast,das da zwar etwas da ist aber eben nicht DER HUND für Dich ist.Weißt Du,was ich meine?Man sieht das Tier und Pling!
Natürlich kann sich sowas auch entwickeln,aber wenn Du merkst,das es doch nicht so ganz das ist,was Du/ihr sucht,dann würde ich davon Abstand nehmen.

Du beschreibst den Nordischen hier so,wie ihn viele sehen,aber das ist nicht immer so.Falls Du wirklich einen Nordischen lieber möchtest,dann hole Dir einen.
Es sollte nicht daran scheitern,weil Du in der Stadt wohnst und vielleicht kein Haus mit Garten hast.Viele User hier kommen z.b.aus NRW und dort aus Städten und haben trotzdem Nordische.Wichtig ist,WAS Du mit Deinem Hund unternimmst und WIE er vom Charakter ist.
Es gibt Nordische,die sind nur"auf Zug"und wollen/müssen arbeiten und dann gibt es Nordische,die man ganz normal händeln kann,wie jede andere Hunderasse auch.Ich habe z.b.einen von meinen 3 Huskys,der ist fauler als Garfield unter den Katzen Laughing
Der hat keinen Bock auf ziehen und stundenlange Wanderungen.
Ich kenne da einige Huskys,die ähnlich gestrickt sind.
Mein Tipp wäre:Wenn Du lieber einen Nordischen möchtest,lass Dich mal bei der Nothilfe Polarhunde Nord e.V.beraten.Sag denen,wie Du wohnst und was bei Dir für ein Charakter ins Lebenskonzept passt und Du wirst da sicherlich gut beraten werden und wenn ein Nordischer auf Station ist,der passen könnte,lerne ihn kennen.
Huskys bellen auch nicht unbedingt(eher heulen-wenn sie einsam sind oder vor Freude-aber auch das tun nicht alle).Sozial verträglich sind die Huskys genauso gut oder schlecht wie jede andere Hunderasse auch(es kommt da auf mehrere Faktoren an und nicht nur auf die Rassenzugehörigkeit)und wie gesagt:Nicht jeder Husky muß ziehen oder will stundenlang wandern oder beschäftigt werden.Es gibt sehr ausgeglichene Exemplare unter den Huskys.
Ich bin mir sicher,das auch Du einen passenden Nordischen finden könntest up
Solange Du nicht 8 -10 Stunden aus dem Haus bist und der Hund alleine bleiben muß(aber das sollte man auch bei keinem Hund tun)geht das völlig in Ordnung.
Du mußt Dir ja keine Rennmaschiene anschaffen Laughing
Frag da in der Nothilfe mal an und schildere ihnen alles.
Ich wünsche Dir viel Glück und das ihr bald eure Fellnase findet,die einfach komplett passt.
Liebe Grüße Steffi
Nach oben Nach unten
Mondi
Überlebenskünstler
Überlebenskünstler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 14.09.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Fr Jan 11, 2013 1:34 am

Hallo Kanin. Ich kann mich Wölfin nur anschliesen. Geh auf die Seite Polarhilfe Nord und da wird dir geholfen,wir waren auch da und glaube mir da ist der passente Hund für dich dabei.Es gibt da so tolle Hunde du glaubst es nicht,wir waren da mit 6 Hunden unterwegs,ach und falls du dich dazu entschliest dann gib Sibir ein Leckerchen von uns.Sibir ist ein Husky-Malamut mix der so was von süss ist und der dich um den Finger wickelt,so was haben wir noch nie erlebt.
Du erkennst ihn ganz leicht er ist sehr sehr gross und hat eine Narbe im Gesicht und wird dich mit sicherheit als erster begrüssen.Wir hätten ihn sofort mit genommen wenn da nicht seine grösse und seine Zugkraft wäre.Lg
Nach oben Nach unten
Kanin-Ga
Gast



BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Fr Jan 11, 2013 8:28 pm

Ich krieg n Knall, schon wieder ist meine Antwort verschwunden...!?! Shocked
Ja, die Polarhundeseite kenne ich, da schau ich regelmäßig. Vielleicht ist ja mal ein Zwerg dabei.

Naja, ich habe ja EIGENTLICH Zeit zu warten, bis ich den richtigen Hund finde (warum nur durchsuche ich dann nonstop das Netz?!?)

Viele Grüße!
Nach oben Nach unten
Mondi
Überlebenskünstler
Überlebenskünstler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 14.09.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Fr Jan 11, 2013 9:39 pm

Ich kenne das sehr gut was du da beschreibst,bei uns ist es das selbe.Wir suchen auch den passenten Hund für uns.
Aber du schreibst das du etwas kleineres willst,dann schau dir mal MOMO an sie ist für ein Husky ziemlich klein.Auf den Bildern sehen die Hunde nicht so gut aus,wie in wirklichkeit.
Momo ist sehr schüchtern und kommt aus einer Zwingerhaltung.
Es gibt da auch noch die Seite:Samojede-Nothilfe,da sind auch ein paar hübsche dabei.LG
Nach oben Nach unten
Kanin-Ga
Gast



BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Mi Jan 23, 2013 12:45 pm

Kleines Update:

Es hat "klick" gemacht!!!
Und alles ganz anders als geplant.. huhu
Gesucht war ja eine junge polarähnliche Hündin und geworden ist es ein erwachsener Stubbelrüde:
tiervermittlung.de/cgi-bin/haustier/details.pl?IDin=642691&layout=

ein www punkt davor setzen, da ich keine Links senden darf.

Er ist noch nicht bei uns, wird aber bald abgeholt.
Laut Pfelgestelle ein 6er im Lotto, sanft und freundlich zu allem und allen, ein wirklich netter Familienhund.
Jaja, wo die Liebe hinfällt, er sieht meiner früherin Hündin nähmlich vom Gesichtsausdruck furchtbar ähnlich.

Ich freu mich n Keks und sage nochmal danke für eure Unterstützung!
Nach oben Nach unten
Tini
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5040
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Mi Jan 23, 2013 12:51 pm

Ahhhhh der ist ja zuckersüss I love you Klickt
Ich freu mich mega für dich =)
Hab ganz viel spass mit dem süssen und sag uns ruhig zwischen durch wie es mit ihm läuft !
Auch wenn es kein nordischer ist seit ihr I love you -lich willkommen !!

Nach oben Nach unten
http://www.husky-friends.net
Wölfin
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 16509
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   Mi Jan 23, 2013 1:29 pm

Danke für Deine Rückmeldung up
freu Suuupiii...Ich freu mich für Dich bounce
Wo die Liebe hinfällt...1.Kommt es anders und 2....als man denkt Laughing
Das ist ja ein süßer Fratz I love you
Ich wünsche euch ein tolles Leben zusammen und wie Tini schon gepostet hat:Auch wenn es nun kein Nordischer ist,seit ihr hier trotzdem herzlich Willkommen.
Wir sind da nicht rass(istisch) Laughing
Würde mich sehr darüber freuen,euch hier begrüßen zu dürfen up
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Größe und Temperament eines Junghundes   

Nach oben Nach unten
 
Größe und Temperament eines Junghundes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bestimmung eines kleinen Kaktusses
» Was soll ich tun?? Katze auf dem Satteldach eines Mehrfamilienhauses!
» Ernährung bei Krebs - pdf Broschüre kostenlos von GfbK Heidelberg -
» Deutschlands Schlachthäuser!! Schweine, Rinder etc. bei vollem Schmerzempfinden zerlegt
» In Erinnerung an meine Tiny (1993 - 2006)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Husky-Friends das Husky Forum :: Herzlich Willkommen :: Gästebuch-
Gehe zu: