Husky-Friends das Husky Forum

Husky-Friends ist ein Forum für Liebhaber Nordischer Hunderassen ! Egal ob Nordischer Hundebesitzer oder nicht, jeder ist Herzlich Willkommen ! Bei uns steht nicht der Sport im Vordergrund sondern die Fellnasen und ihre Besitzer ! Viel Spass bei uns !
 
StartseiteSuchenFAQImpressumAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Karafuto-Ken (Sakhalin Husky)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tini
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 5040
Anmeldedatum : 27.01.12

BeitragThema: Karafuto-Ken (Sakhalin Husky)   So Sep 23, 2012 10:44 pm

Die Sakhalin Husky, der auch als Karafuto-Ken bekannt ist, wird als Schlittenhund verwendet.



Aussehen:

Diese Rasse ist ein Spitz-Typ, im Zusammenhang mit anderen japanischen Hunden wie dem Akita Inu. Die Größe variiert zwischen 56 cm und 66 cm Widerristhöhe mit einem Gewicht von 30 kg bis 40 kg.

Die Ohren sind klein, spitz, manchmal leicht nach vorne geneigt oder manchmal fallen. Diese Zucht kommt in vielen Farben, einschließlich, aber nicht rotbraun-rot und schwarz begrenzt. Das Haar ist fein und dick, mit einer Grundierung aus sehr dichtem Haar, ähnlich wie das Haar des Greenland Dog.
Geschichte

Karafuto-ken setzt sich wie Karafuto, der japanische Name für Sachalin und Ken ein japanisches Wort für Hund, Diese Rasse ist selten , daher bleiben einige Züchter in Japan.

Antarktis-Expedition:

Diese Rasse wurde bekannt weil 1958 Forscher die auf einer Expedition waren wegen einem Notfall ihre Station in der Antarktis evakuieren und ihre 15 Schlittenhunde zurücklassen mussten.
Die Forscher glaubten, dass ein Rettungsteam in wenigen Tagen eintreffen würde um die Hunde zuholen. So verließen sie die Hunde außen angekettet mit einem kleinen Vorrat an Lebensmitteln, jedoch wurde das Wetter schlechter und das Team schaffte es nie zum Außenposten.

Unglaublich, fast ein Jahr später kam eine neue Expedition und entdeckte, dass zwei der Hunde, "Taro" und "Jiro", überlebt hatten,sie wurden sofort zu Helden.Taro wieder in Sapporo, Japan lebte an der Hokkaido University, bis seinem Tod im Jahr 1970, danach wurde eine Statue von ihm an der Universität Museum aufgestellt. Jiro starb in der Antarktis im Jahr 1960 eines natürlichen Todes und die Reste sind an der National Science Museum of Japan in Ueno-Park.

Die Rasse wurde Populär nach der Veröffentlichung des 1983 Films, Nankyoku Monogatari wurde zu Taro und Jiro versetzt. Ein zweiter Film 2006, Eight Below, sofern eine fiktive Version des Auftretens, aber nicht verweisen die Rasse. Stattdessen zeichnet sich die Folie nur acht Hunde: zwei Alaskan Malamutes und sechs Siberian Huskies. In 2011 präsentiert TBS die viel erwartete Drama, Nankyoku Tairiku, mit Kimura Takuya. Es erzählt die Geschichte der 1957 Antarktis Expedition von Japan und ihre Sakhalin Huskies geführt.



Quelle:Wikipedia
Bild Quelle: Hier
Nach oben Nach unten
http://www.husky-friends.net
 
Karafuto-Ken (Sakhalin Husky)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Karafuto-Ken (Sakhalin Husky)
» Alaskan Husky (nicht FCI anerkannt)
» Husky-Rüde Nanuk
» Husky namens Aras gefunden (Erledigt)
» Husky- Hündin- Hera ( vorvermittelt )

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Husky-Friends das Husky Forum :: Alle Nordischen Hunderassen :: Japanisch-Nordische-
Gehe zu: